aktion limmertrasse logo illustration limmertrasse illustration lindener samt
Ein Webportal für Linden  pfeil für hauptnaviagtion Home/Der VereinLinden internHandel & WandelImpressum Illustration lindener samt Illustration lindener samt
ein webportal für linden
Linden-TalkLinden-WikiLindener der SaisonLinden-Links
. . .
.


ein webportal für linden .

Kinermuseum Zinnober Newsletter November 2017


23.11.17 08:39 Alter: 25 Tag(e)

VON: SEBASTIAN HOFF

Klangfarben und Farbtöne
Im Kindermuseum Zinnober wird die neue Mitmach-Ausstellung "Das klingt bunt! - Platz für wilde Ideen" eröffnet

Aus Tönen werden Farben, aus Klängen Formen, aus Rhythmen Bewegungen. Malerei und Melodien verschmelzen ineinander: Zwischen Musik und Kunst bestehen viele Wechselbeziehungen, nicht zuletzt deshalb spricht man ja auch von Klangfarben und Farbtönen. Wie Musik und Kunst in Einklang gebracht werden können, das erfahren die BesucherInnen im Kindermuseum Zinnober. Dort ist vom 12. Dezember 2017 bis zum 17. Juni kommenden Jahres die Ausstellung "Das klingt bunt! - Platz für wilde Ideen" zu erleben.

Wie gewohnt können die jungen BesucherInnen im Kindermuseum experimentieren, vieles selbst ausprobieren und ihre ästhetische Wahrnehmung schärfen. Es gibt Klanginstallationen, Kunstwerke und einen großen Atelierbereich, in dem sie sich kreativ ausleben dürfen: Sie können malen und zeichnen, bauen und gestalten, Instrumente spielen, singen und summen. Außerdem gibt es ein spannendes Begleitprogramm mit Workshops und Veranstaltungen, die von KünstlerInnen und MusikerInnen angeleitet werden. Sonntags werden Workshops für Familien angeboten.

Zur Eröffnung der Mitmach-Ausstellung am Dienstag, 12. Dezember, um 11 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen!

Noch nicht angezogen?
Dann aber ran: Die aktuelle Mitmach-Ausstellung über Magnetismus endet in wenigen Tagen

Wer die Mitmach-Ausstellung "Achtung anziehend - geheimnisvolle Kräfte" im Kiindermuseum Zinnober noch sehen möchte, muss sich sputen: Letzte Gelegenheit dazu ist am Donnerstag, 30. November. Bis Ende Oktober wurden insgesamt 10.649 BesucherInnen von der Ausstellung angezogen, darunter knapp 7.000 Kinder und fast 300 Gruppen aus Kitas und Schulen. Damit hat sich die Mitmach-Ausstellung zu einem echten Besucher-Magneten entwickelt!
Auch weit über 50 Workshops wurden zu dem Thema veranstaltet. Das Begleitprogramm reichte von selbstgebauten Handspinnern mit Magnetdreh über schwebende Magnettheater bis hin zu magnetischen Gruselwesen.

Spannend und entspannt
Im Kindermuseum wurde erneut ein großes Sommerfest gefeiert

Inzwischen ist es schon Tradition: das Sommerfest im Kindermuseum Zinnober. Dieses Jahr folgten rund 250 Kinder und Erwachsene der Einladung. Sie konnten an verschiedenen Aktionen drinnen und draußen teilnehmen. Sich schminken (lassen), Farbe herstellen, Holzschiffchen basteln, Handspinner bauen, Origami-Figuren falten: Das Programm war vielfältig und bunt. Insgesamt 14 MitarbeiterInnen und Ehrenamtliche des Kindermuseum-Teams waren an dem Tag im Einsatz.

Programmhighlight war die Lesung von Ingo Siegner, der aus einem Buch mit dem Drachen Kokosnuss vortrug. Bei einer Tombola wurden tolle Preise verlost. Außerdem gab es Gegrilltes und Speisen vom Büffet. Die Stimmung entsprach dem Wetter: locker bewölkt bis heiter. Oder wie Zinnober-Schirmherr Ingo Siegner sagte: "Wie immer ist es im Kindermuseum spannend und entspannt zugleich."

Freiwilligendienst im Kindermuseum
Naela Balaghi unterstützt seit September das Zinnober-Team

Seit Sommer dieses Jahres kann im Kindermuseum Zinnober ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Kultur absolviert werden. Die erste Teilnehmerin ist Naela Balaghi, die vor drei Jahren aus dem Libanon nach Deutschland kam. Die 25-jährige Mutter zweier Kinder unterstützt an 32 Stunden in der Woche das MitarbeiterInnen-Team. Die Zusammenarbeit gefalle ihr sehr gut, sagt sie. Täglich mit Kindern zu tun zu haben, mache ihr großen Spaß. Für das Kindermuseum als Einsatzstelle hatte sie sich unter anderem deshalb entschieden, weil sie gerne malt.

Anziehendes Programm
Nach Herzenslust verkleiden und lustige Selfies machen: Das war am 45. Tag der Niedersachsen am Stand des Kindermuseum Zinnober in Wolfsburg möglich. Gemeinsam mit dem AHA-Erlebnismuseum Wolfenbüttel wurden Anfang September Mitmach-Aktionen für Jung und Alt angeboten. Es gab unter anderem Experimente mit Seifenblasen und eine Maschine, die Farbe schleudert. Außerdem konnten Kühschrankmagnete sowie magnetische Handspinner gebastelt werden.

Backen und Gutes tun
Wie in den Jahren zuvor können die BesucherInnen des Kindermuseum Zinober in der Vorweihnachtszeit Kekse backen. Und zwar am Sonntag, 17. Dezember, von 12 bis 14 Uhr. Eingeladen sind Kinder ab 5 Jahren. Um telefonische Anmeldung unter (0511) 89733466 wird gebeten.

Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro. In dem Preis enthalten ist der Eintritt ins Museum. Kinder mit Hannover Aktivpass brauchen nichts zu bezahlen. Ein Teil der selbst gebackenen Kekse darf mitgenommen werden, der andere Teil wird verkauft. Die Einnahmen kommen einem wohltätigen Zweck zugute.

Die Mitmach-Ausstellung "Das klingt bunt! - Platz für wilde Ideen" wird von folgenden Förderern unterstützt:

Landeshauptstadt Hannover
Region Hannover
Ingo Siegner
Karin und Rudolf Neugebauer Stiftung

Die Mitmach-Ausstellung "Achtung anziehend - geheimnisvolle Kräfte" wird von folgenden Förderern unterstützt:

VGH-Stiftung
Landeshauptstadt Hannover
Klosterkammer Hannover
Nord/LB Kulturstiftung

Die LAG Kindermuseen Niedersachsen wird von der LKJ Niedersachsen e.V. aus Mitteln des Landes Niedersachsen unterstützt.

Kindermuseum Zinnober
Badenstedter Straße 48, 30453 Hannover
www.kindermuseum-hannover.de

 

. oben rechts aktuelles und hinweise

Sie sind gefragt!

Haben Sie selbst interessante Neuigkeiten zu berichten? Wissen Sie irgendetwas, was alle wissen sollten? Feiern Sie ein Jubiläum? Eröffnen Sie ein neues Geschäft?

Tragen Sie selbst dazu bei, dass diese Rubrik aktuell und informativ bleibt und schreiben Sie uns Ihre Neuigkeit per E-Mail an: News

Hinweis: Wir freuen uns über jeden Beitrag. Es besteht allerdings kein Anspruch auf Aufnahme Ihres Beitrages.

strich
. . . top . . .
.
© aktion limmerstrasse e.V. | umsetzung: bw bartel webdesign hannover .