aktion limmertrasse logo illustration limmertrasse illustration lindener samt
Ein Webportal für Linden  pfeil für hauptnaviagtion Home/Der VereinLinden internHandel & WandelImpressum Illustration lindener samt Illustration lindener samt
ein webportal für linden
Linden-TalkLinden-WikiLindener der SaisonLinden-Links
. . .
.


ein webportal für linden .

Neues vom Kindermuseum Zinnober


01.04.16 09:16 Alter: 1 Stunden(e)

 

Der Ball liegt im Feld von Zinnober

Die aktuelle Ausstellung beschäftigt sich mit Themen rund um "König Fußball"

Einmal in das Trikot eines Fußballprofis schlüpfen. Ein Fanzimmer einrichten. Im Sportschaustudio Interviews führen. Die eigene Fitness testen. Das alles könnt ihr in der Ausstellung "Bleib am Ball" erleben, die derzeit im Kindermuseum Zinnober läuft. Insgesamt sind dort acht Stationen eingerichtet - in jeder gibt es viele Dinge zum Ausprobieren. Außerdem erfahrt ihr viel Neues über diesen faszinierenden Sport und könnt euer Fußballwissen testen.

Fußball ist mehr als nur ein Spiel - er ist zugleich Spiegelbild des Lebens: Der Sport wirkt verbindend und integrativ, es geht dabei um Fairness und Fairplay, um Wettkampf und Emotionen, um Wünsche und Sehnsüchte. Das Ausstellungskonzept wurde in einer Beteiligungswerkstatt mit Kindern und Erwachsenen entwickelt und 2011 erstmals gezeigt. Im selben Jahr erhielt die Ausstellung den Bildungspreis der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur.

"Bleib am Ball" wurde Anfang Februar eröffnet. Zu diesem Anlass überreichte die SG Limmer dem SC Elite einen Fußball-Wanderpokal (Foto oben rechts), der in einem Workshop im Kindermuseum Zinnober entstanden war. Die Mitmach-Ausstellung läuft noch bis Sonntag, 8. Mai, und ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr sowie sonntags von 11 bis 17 Uhr zu erleben. Der Eintritt beträgt 4 Euro für Kinder und 5 Euro für Erwachsene. Kinder bis 3 Jahre und Kinder mit Aktivpass haben freien Eintritt. Erwachsene mit Aktivpass zahlen 2,50 Euro.

Schuhkarton wird zum Tischkicker
In den Erfinderwerkstätten stellen die TeilnehmerInnen kreative und nützliche Dinge her

Wie oft ärgert man sich beim Radfahren, wenn es regnet! Warum hat eigentlich noch niemand ein Fahrrad gebaut, das automatisch einen Schirm aufspannt, wenn Regen kommt?, hat sich sicherlich schon manch einer gefragt. Höchste Zeit, dass da ein Erfinder tätig wird!

Aber es gibt noch viele andere Dinge, die es (noch) nicht gibt und erfunden werden können. Lasst eurer Phantasie und Kreativität einfach freien Lauf - und zwar in den Erfinderwerkstätten des Kindermuseums Zinnober, die in Zusammenarbeit mit der Stadt Hannover angeboten werden. Anlass ist das Leibniz-Jahr 2016. Gottfried Wilhelm Leibniz war vor vielen Jahrhunderten ein großer Gelehrter und Erfinder, der in Hannover lebte.

Die Erfinderwerkstätten finden jeden Sonntag im April von 11 bis 13 Uhr statt. Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 5 Euro. Darin enthalten ist der Eintritt in die aktuelle Ausstellung "Bleib am Ball". Auch zum Thema Fußball lässt sich sicherlich noch Einiges erfinden und basteln: Tischkicker im Miniaturformat zum Beispiel. Oder vielleicht ein "Schwalbenfänger". Oder ein Ball, der am Fuß kleben bleibt. Eure Ideen sind gefragt!

Ziegel warten auf ihre Besitzer

In der Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" haben viele Kinder aus Ton Ziegel hergestellt, die anschließend gebrannt wurden. Mittlerweile warten mehr als tausend Stück darauf, abgeholt zu werden. Sie wurden alphabetisch geordnet und sind deshalb recht schnell zu finden. Bitte meldet euch beim Kindermuseum Zinnober, um eure Ziegel mitzunehmen. Ihr könnt dafür auch einfach zu den Öffnungszeiten vorbeischauen.

Dreieckige Räder ins Rollen bringen
Die neue Ausstellung "Abakus" öffnet Kindern Türen zur Mathematik Schon kleine Kinder lernen mit einem Rechenrahmen umzugehen. Der "Abakus" ist eine ebenso einfache wie geniale, jahrtausendealte Erfindung, um rechnen zu lernen. Genau darum geht es in der geplanten Ausstellung des Kindermuseum Zinnober: Mathematik auf intuitive und kreative Weise zu begreifen. Die Kinder werden an verschiedenen Mitmach-Stationen knobeln, entdecken, tüfteln, experimentieren und forschen können. Sie können unter anderem einen Kugelwettlauf erleben, dreieckige Räder rollen lassen, geometrische Körper bauen und eine runde Seifenhaut bilden. So wird spröde Wissenschaft auf spielerische Art zu einem spannenden und lehrreichen Abenteuer.

Die Ausstellung "Abakus" wird im Leibniz-Jahr in Hannover gezeigt. Der vielseitige Gelehrte konstruierte bereits vor rund 300 Jahren eine Rechenmaschine, die alle vier Grundrechenarten beherrschte - ein Vorläufer unserer Taschenrechner. Offiziell eröffnet wird die Ausstellung am 18. Mai; bereits von Sonntag, 15. Mai, bis Dienstag, 17. Mai, kann sie während der Previewtage vorab besucht werden. Anmeldungen für Gruppen sind telefonisch unter 0511/ 89 73 34 66 möglich.

 

. oben rechts aktuelles und hinweise

Sie sind gefragt!

Haben Sie selbst interessante Neuigkeiten zu berichten? Wissen Sie irgendetwas, was alle wissen sollten? Feiern Sie ein Jubiläum? Eröffnen Sie ein neues Geschäft?

Tragen Sie selbst dazu bei, dass diese Rubrik aktuell und informativ bleibt und schreiben Sie uns Ihre Neuigkeit per E-Mail an: News

Hinweis: Wir freuen uns über jeden Beitrag. Es besteht allerdings kein Anspruch auf Aufnahme Ihres Beitrages.

strich
. . . top . . .
.
© aktion limmerstrasse e.V. | umsetzung: bw bartel webdesign hannover .